Häufige Fragen

WIRD MEINE VERSICHERUNG FÜR MEINE THERAPIE AUFKOMMEN?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten in den allermeisten Fällen. Bei Kindern und Jugendlichen werden die Kosten vollständig übernommen. Bei Volljährigen wird eine Selbstbeteiligung von 10% der Gesamtkosten fällig.

Private Versicherte können die Übernahme der Kosten direkt bei ihrer Versicherung erfragen.

WELCHE FRISTEN MUSS ICH BEI TERMINVEREINBARUNGEN EINHALTEN?

Die Termine werden am Ende jeder Sitzung vereinbart. Meist bleibt es bei festen Tagen und Uhrzeiten.
Falls sie mal einen Termin absagen, muss dies 24 Stunden vor dem Termin geschehen, da sonst eine Ausfallgebühr von 50€ fällig wird.

WIE LANGE DAUERT EINE THERAPIE?

Die Dauer der einzelnen Therapiesitzung orientiert sich an der vom Arzt verordneten Dauer.
Normalerweise werden 10 Therapieeinheiten á 45 Minuten verschrieben.

WAS MUSS ICH ZUM ERSTEN TERMIN MITBRINGEN?

additional_element_2_edited.png
additional_element_1_edited.png

Zu unserem ersten Termin bringen Sie bitte ihre Verordnung vom Arzt mit, welche nicht älter als drei Wochen sein darf.

Je nach Anmeldungsgrund können Sie auch Vorbefunde und Arztbriefe mitbringen.

Beim ersten Termin findet die Anamnese und Diagnostik statt, so dass ich mehr über ihre Beweggründe für die Therapie und den Stand der Symptome herausfinden kann.

Was passiert beim ersten Termin?

Je nach Anmeldungsgrund können Sie auch Vorbefunde und Arztbriefe mitbringen.

Beim ersten Termin findet die Anamnese und Diagnostik statt, so dass ich mehr über ihre Beweggründe für die Therapie und den Stand der Symptome herausfinden kann.